Weltcup

Ein Podest zum Saisonstart

8. Dezember 2010 | 1 Kommentar

Eine gute und vor allem traumhafte Woche in Lake Louise liegt hinter mir. Im Training lief alles nach Plan und ich konnte seit langer Zeit endlich wieder einmal eine Trainingsbestzeit fahren. Das Wetter war wundervoll. Lake Louise ist immer schön aber in diesem Jahr war es einfach atemberaubend. Zuversichtlich startete ich in die erste Abfahrt. Ein grosser Fehler im obersten Streckenabteil brachte mich aus der Fassung. Ich konnte mich bis ins Ziel nicht mehr davon erholen und ärgerte mich über die verpasste Chance. Am Samstag war Revanche angesagt und trotz kleiner Fehler durfte ich mein erstes Weltcuppodium dieser Saison feiern. Der 9. Rang im Super-G rundete das Wochenende ab. Ein grosses Dankeschön an all meine Betreuer welche mir bei einigen schwierigen Entscheidungen im Materialbereich hilfreich und überzeugend zur Seite standen. Wir sind bereit für den Heimsuper-G.

Mein Athlet der Woche: Dani Albrecht (grandioses Comeback!)
Mein Buch der Woche: Sturz der Titanen – Ken Follett
Mein Film der Woche: The Book of Eli
(mehr …)

Die Kälte Teil II

1. Dezember 2010 | 2 Kommentare

Andrea in the carAm vergangenen Sonntag erreichten wir nach einer langen Fahrt spät abends Sun Peaks. Die Strassen waren schneebedeckt oder vereist und es war nicht gerade ein besonderes Vergnügen Auto zu fahren. Ein Unfall zwang uns eine zweistündige Wartepause auf. Glücklicherweise war niemand von unserem Team involviert. In solchen Momenten bin ich sehr dankbar für das Schweizer Verkehrsnetz. Das Skitraining in Sun Peaks startete sehr, sehr kalt. Ich fror noch nie in meiner Skikarriere so stark wie am vergangenen Montag. Die Bedingungen waren jedoch genial und wir konnten jeden Tag eine super Trainingseinheit absolvieren. Ein grosses Dankeschön an unsere Nachbaren aus Österreich welche uns in Sun Peaks mittrainieren lassen. (mehr …)

Die Kälte

23. November 2010 | 2 Kommentare

Seit einer Woche bin ich nun schon in Kanada. Wir starteten am Montag ohne Schnee und bei sehr milden, fast schon warmen Temperaturen. Innerhalb von wenigen Tagen wurde es -20°C und das ganze Skigebiet wurde eingeschneit, sodass wir gestern bis zur Talstation fahren konnten. Das Training litt leider etwas unter dem vielen Neuschnee und auch der Kunstschnee macht uns zeitweise zu schaffen. Es waren so viele Schneekanonen in Betrieb, dass sich immer mehr Nebel bildete. Dieser war zeitweise so dick, dass man kaum im Besichtigungstempo ins Tal kam. Der halbe Weltcup ist hier und man spürt, dass die Rennen immer näher rücken. Rechtzeitig zum Start der Speedrennen hat Alpiq die Helmaktion der kommenden Saison lanciert. Das Feedback von Euch allen ist einfach super! Und für alle welche noch nicht mit dabei sind: Hier gehts zur Aktion. Mit etwas Glück könnt Ihr einen Original Rennhelm und zwei VIP Tickets für das Weltcupfinale auf der Lenzerheide gewinnen. (mehr …)

Bald geht der Weltcup wieder los…

18. Oktober 2010 | noch kein Kommentar

Dominique Gisin in Saas FeeNach den vielen genialen Speedtagen der vergangenen Wochen, war es an der Zeit die Riesenslalomskis mal wieder hervorzuholen. Ab dem ersten Schwung fühlte ich mich sehr wohl und ich konnte einige gute und automatisierte Läufe fahren. Besonders bei den Übergängen fühle ich mich viel sicherer und kann das ganze auch besser kontrollieren. Am Samstag durften wir vorgezogene Weihnachten erleben und viele schöne und praktische Sachen vom Abgabetag in Bern nach Hause mitnehmen. Der neue Skianzug ist schwarz und besonders unsere Trainer sind darüber sehr glücklich, da der weisse Anzug zum Arbeiten immer etwas heikel war. Schon bald könnt Ihr unsere Outfits im Fernseher sehen, da der Weltcup ja bereits in einer Woche in Sölden wieder startet. Für mich steht eine etwas ruhigere Woche mit viel Konditraining auf dem Plan, bevor wir erneut nach Saas Fee reisen.

  • Meine Interpretin der Woche: Lissie (besonders im Duett mit Ellie Goulding)

(mehr …)

Elba

8. Juni 2009 | noch kein Kommentar

ElbaSeit einigen Wochen bin ich nun schon wieder fleissig am Kondition trainieren. Vor 10 Tagen reisten wir mit dem gesamten Weltcup Damen Team im Rahmen der Trainingsplanung nach Elba. Eine wundervolle Woche lang wurden wir im Hotel Danilo in Scaglieri herzlichst von Camilla Borsottis Mutter und ihrem Team bewirtet. Die Tage begannen jeweils um 06.00 Uhr mit einem Halbstündigen Nüchterntraining. Dieses wurde abwechslungsweise zu Fuss auf dem Kajak oder als Stabilisationstraining absolviert. Nach dem Frühstück standen verschiedenste Ausdauer-, Kraft-, Koordinations- und Rumpftrainingseinheiten auf dem Plan. In Erinnerung bleiben sicherlich die Rumpfcircuits im glühenden Sand bei grosser Hitze und die Velotour auf den Monte Perone. Es ist schon fast unglaublich wie lange und steil ein Pass auf einer Insel sein kann. Die ganze Trainingswoche war einfach genial und die Motivation bei allen Athletinnen gross. Die Hitze war nur halb so schlimm wie befürchtet und dank den abkühlenden Bädern im Meer herrschten optimale Trainingsbedingungen. (mehr …)

 « 1 2 3 4