Slalom

Belle Italia Teil II

2. Februar 2011 | 3 Kommentare

Technician Andrea Vianello in Sestrière by Dominique Pittet

Direkt von Cortina aus ging es für mich quer durch Norditalien nach Sestrière. Ich genoss zwei super Slalomtrainingstage bei schönstem Wetter und bester Piste. Der ehemalige Olympiahang stand uns für die Techniktrainings zur Verfügung und viele Teams nutzten diese super Gelegenheit. Das erste Abfahrtstraining stand auf dem Programm. Die wenigen Nebelschwaden verzogen sich rasch und so konnten wir bei Sonnenschein die wundervolle Strecke geniessen. Ich bin schon lange nicht mehr solch schöne Sprünge gefahren. Die Unterlage war sicherlich etwas weicher, langsamer und daher auch einfacher als vor drei Jahren als wir zum letzten Mal in Sestrière zu Gast waren, doch es machte sehr viel Spass diese Abfahrt runterzurasen. Leider war der Nebel in den darauffolgenden Tagen um einiges zäher. (mehr …)

Die Festtage

29. Dezember 2010 | 4 Kommentare

Die letzten Wochen waren ziemlich hektisch. Die Reise startete in Frankreich. Die klirrende Kälte, welche wir in Kanada gelassen zu haben glaubten, erwartete uns. Jeder einzelne Tag war jedoch so ausgeplant, dass uns dies gar nicht so sehr auffiel. Nach dem Abfahrtstraining trainierten wir jeweils Slalom und für mich war es ein grosser Ansporn neben den ,,Slalomcracks” trainieren zu dürfen. Der verschobene Super-G von St. Moritz fiel leider erneut dem Wetter zum Opfer. Ausgiebiger Schneefall machte ein Speedrennen unmöglich. Umso mehr freute ich mich auf die Abfahrt vom Samstag. Leider kam ich in dieser Abfahrt nie auf Touren. Das Tempo war permanent tief und das Gefühl dementsprechend schlecht. Eine grosse Enttäuschung. Bei der Superkombination vom Sonntag hatte ich nichts zu verlieren. Bereits im Super-G war mein Speedgefühl zurück und danach freute ich mich nur noch auf den Slalom. (mehr …)

Neuseeland

31. August 2009 | noch kein Kommentar

Seit mehr als einer Woche bin ich nun schon hier in Neuseeland im Skitraining. Bis am letzten Sonntag waren wir in Lake Tekapo untergebracht und trainierten im Skigebiet von Roundhill. Wir konnten von wunderschönem und kaltem Wetter profitieren und ab Mitte Woche hatten wir sogar eine vereiste Riesenslalom und Slalom Strecke zur Verfügung. Es war genial zu einem so frühen Zeitpunkt bereits auf weltcupwürdigen Schneebedingungen zu trainieren. Nun sind wir in Methven. Leider spielt das Wetter momentan nicht mehr so gut mit. Das Skigebiet am Mount Hutt ist zeitweise wegen heftigen Stürmen geschlossen. Wir hoffen nun auf eine Wetterbesserung und auf weitere super Trainingstage hier in Neuseeland
(mehr …)

 « 1 2 3