Rumpftraining

In the gym vs. Up in the sky

2. Juli 2012 | 3 Kommentare

by Breitling

Die vergangenen Wochen waren geprägt von viel Schweiss. In den Krafträumen von Magglingen (genannt Ende der Welt – und das oft zu Recht :D), Engelberg und auf dem Kerenzerberg bewegte ich täglich Gewichte in allen möglichen und unmöglichen Achsen. Die frisch gewonnenen Muskeln wurden auch sogleich koordinativ gefordert. Gymnastik-, Medizinbälle und viele andere unstabile Unterlagen lieferten immer wieder neue Herausforderungen. Das tägliche Rumpftraining und die intensiven Intervalleinheiten steuerten auch einiges zum Wasserverlust bei. (mehr …)

Reha Teil II

5. Februar 2012 | 5 Kommentare

Auch in dieser Woche kam ich am Abend immer müde bei meinen Grosseltern an. Es ist ein glücklicher Zufall, dass sie so nahe bei der Rennbahnklinik wohnen und ich tagtäglich von dieser optimalen Betreuung profitieren kann (und erst noch von den feinen Gerichten meiner Grossmutter…). Mit meinem Knie geht es stetig aufwärts und ich habe das Gefühl auch meine Oberkörpermuskeln werden immer stärker. Ich nutze die Zeit in welcher ich mein Knie noch nicht ganz belasten darf um noch gezielter an meiner Rumpfstabilität zu arbeiten. Diese ist die Voraussetzung für jede Disziplin. Mit einem stabilen Oberkörper lässt es sich sehr viel einfacher fahren. (mehr …)