Michelle Gisin

Ohne Schweiss kein Preis

25. Juni 2013 | noch kein Kommentar

imageDie Kondizeit scheint in diesem Jahr kein Ende zu nehmen und meine Sehnsucht nach Schnee wird von Tag zu Tag grösser. Nun ist auch die von vielen schon lange ersehnte Hitzewelle in der Schweiz angekommen und hat meine maximale Betriebstemperatur bei Weitem überschritten. So flüchte ich zurzeit in die klimatisierten Krafträume, die Engadiner Höhenluft oder die immer noch angenehm kühlen Seen unseres Landes. Die Trainingstage sind ausgefüllt und an den Ruhetagen versuche ich mich so gut wie möglich vom allgegenwärtigen Muskelkater zu erholen. (mehr …)

Magglingen bis Mallorca

14. Mai 2013 | noch kein Kommentar

imageDie vergangenen zwei Wochen gingen sehr rasch vorüber. Der Olympiatreff, der Krafttest und der Masstag in Magglingen stimmten uns alle auf die kommenden Monate der Vorbereitung ein. Ich fasste einige Aufgaben für den Sommer, auf welche ich mich sehr freue. Frisch ausgerüstet, gestaltete sich das Konditraining zuhause sehr motiviert. Einige Einheiten konnte ich gemeinsam mit meiner Schwester Michelle absolvieren. Ich schätze diese Stunden immer sehr, sie ist eine tolle Trainingsparterin. Gerade in den langen Ausdauereinheiten entdecke ich die Schönheit meiner Heimat immer wieder von Neuem. (mehr …)

Von St. Anton ins sportpanorama

15. Januar 2013 | 1 Kommentar

by Michelle Gisin

by Michelle Gisin

Murphy war in dieser Woche wieder einmal am Werk. Nach fast zwei Jahren ohne Krankheit erwischte es mich genau vor den Rennen in St. Anton mit einer Mittelohrentzündung. Dank genialer Betreuung und viel Bettruhe konnte ich die zwei Rennen vom vergangenen Wochenende dennoch bestreiten. Endlich klappte es in der Abfahrt wieder einmal mit einem super Lauf. Rang 6, nur 34 Hundertstel hinter der Siegerin und das Gefühl auf dem richtigen Weg zu sein. Im Super-G fuhr ich etwas zu verhalten. Es gab jedoch ein geniales Teamergebnis mit vier Athletinnen unter den ersten 11. (mehr …)

Sisteract

8. Januar 2013 | noch kein Kommentar

by Luca de Marchi

by Luca de Marchi

Zwischen Weihnacht und Neujahr durfte ich zu einem ganz speziellen Rennwochenende antreten. Erstmals war ich live am Zauberberg mit dabei und dann auch noch gemeinsam mit meiner Schwester Michelle. Wie in jedem Jahr pilgerten tausende an diese Rennen nahe bei Wien. Die Atmosphäre war genial und ich freute mich sehr auf die zwei Rennen. Nach einem etwas „verkorksten“ ersten Lauf im Riesenslalom konnte ich mich im zweiten Lauf stark steigern und auf den 13. Rang vorkämpfen. (mehr …)

 « 1 2 3 4 »