Michelle Gisin

Der Weg zurück

16. Februar 2015 | 2 Kommentare

by Michelle Gisin

by Michelle Gisin

In den vergangenen drei Wochen habe ich täglich alles gegeben, um wieder auf die Beine zu kommen, Einmal mehr hat mich dabei mein medizinisches Team rund um Dr. Weisskopf genial unterstützt. Wir steigerten die Belastung täglich und meinem Knie ging es immer besser. So stand ich zwei Wochen nach meinem Sturz in Cortina bereits wieder auf den Ski. Dank schmerz- und beschwerdefreiem Training konnte ich kurz darauf meine Reise an die Weltmeisterschaft antreten. Ich wusste, es musste alles perfekt aufgehen um ein erfolgreiches Comeback zu feiern. Dennoch war ich zuversichtlich, denn gesundheitlich ging es mir sehr gut. Die Trainings in Colorado stimmten mich positiv, (mehr …)

Frühstarts und ihre Folgen

30. Dezember 2014 | 10 Kommentare

blog kühtai dominique gisinNach wenigen wunderschönen gemütlichen Weihnachtstagen zuhause mit der ganzen Familie reisten wir am vergangenen Donnerstag nach Pfelders an. Ich war noch nie in diesem romantischen Dörfchen im Südtirol. Wir wurden von der berühmten Gastfreundschaft verwöhnt und fast fühlte es sich ein wenig nach Verlängerung der üppigen Weihnachtsessen an. Die Trainingspisten waren beeindruckend gut. Frühmorgens erhielten wir jeweils eine Einheit auf den frisch eingeschneiten Kunstschneehängen. (mehr …)

Ein Start mit Licht und Schatten

29. Oktober 2014 | noch kein Kommentar

by Agence Zoom

by Agence Zoom

Mit viel Enthusiasmus und Freude ging ich diese Woche nach Sölden. Der starke Schneefall verunmöglichte gute Trainings und so war es ein wenig ein Kaltstart in die neue Saison. Dank einem immensen Aufwand war die Rennstrecke am Samstag in gutem Zustand und komplett vereist. Ich fühlte mich gut und war gespannt auf den ersten internationalen Vergleich des Winters. Die Nervosität war sehr hoch, leider etwas zu hoch. Eine vermurkste Fahrt mit etlichen Fehlern endete kurz vor dem Ziel mit einem Sturz. Die Enttäuschung ist sehr gross, ich konnte nicht mal ansatzweise meine Trainingsleistung abrufen, was mir sehr selten passiert. Dafür rettete meine Schwester Michelle mit zwei super Fahrten und einem sensationellen Sprung von Startnummer 65 auf den 17. Rang die Schweizer Ehre. Sie hat das toll gemeistert und ich hoffe ich kann bereits in Aspen eine ebenso gute Leistung zeigen. Nun haben wir nochmals einige Wochen Zeit, um in den schnellen Disziplinen und auch im Riesenslalom einige Anpassungen vorzunehmen. (mehr …)

Riesenslalomfeinschliff

24. Oktober 2014 | noch kein Kommentar

DCIM100GOPRODie vergangenen zwei Wochen waren dem Riesenslalom gewidmet. Die Weltcuptrainingspiste in Saas Fee war in einem super, aber vor allem super schwierigen Zustand. Ich brauchte ein paar Läufe, um mich an diese Aufgabe heranzutasten. Die Intensität in diesen Läufen ist sehr hoch und nach 2-4 Durchgängen ist mein Kopf meistens leer. Deshalb ist es enorm wichtig diese Läufe voll auszunutzen. Der Fokus steht im Mittelpunkt. Trotz Wetterkapriolen konnten wir die gewünschten Trainingseinheiten dank einem extrem flexiblen Umfeld durchführen. (mehr …)

Das Kap Horn des Sommertrainings

8. September 2014 | noch kein Kommentar

by Michelle Gisin

by Michelle Gisin

Leider schaffte ich es auch dieses Jahr nicht einen Ausflug zum Kap Horn zu organisieren. Sehr gerne hätte ich den südlichsten Punkt Südamerikas gesehen, doch das Training ging vor und davon bekamen wir reichlich. Die Wetterbedingungen wurden zwar stetig etwas schlechter, warme Luft brachte Regen und nassen Schneefall, doch dank dem super Einsatz unserer Coachescrew konnten wir weiterhin von super Trainings profitieren. Wir holten das Beste aus dem verbliebenen Schnee heraus. Die Bedingungen waren von Tag zu Tag unterschiedlich, was unsere Flexibilität zusätzlich forderte und förderte. (mehr …)

 1 2 3 4 »