Lake Louise

Kein Start nach Mass

10. Dezember 2014 | 2 Kommentare

by Agence Zoom

by Agence Zoom

Nach der super Vorbereitung und vielen schnellen Trainingsläufen hatte ich grosse Erwartungen in Super-G und Abfahrt. Ich freute mich sehr auf die ersten Speedrennen der Saison. Leider gelangen mir jedoch auch in Kanada keine wunschgemässen Resultate. Ich wollte zu viel und auf der Strecke in Lake Louise wird eine verkrampfte Fahrt sofort bestraft. Ich habe meine innere Balance noch nicht gefunden und so addieren sich die Rutscher und Bremser vom Start bis ins Ziel zu verknorzten Fahrten. (mehr …)

Instagram Dezember 13

10. Januar 2014 | noch kein Kommentar

Arktis einfach

10. Dezember 2013 | 4 Kommentare

DCIM100GOPRODie Woche in Lake Louise war die Kälteste welche ich bisher erleben durfte. Schon bei unserer Ankunft erwartete uns ein Schneesturm, sodass die Reise von Calgary in den Banff National Park zu einem kleinen Abenteuer wurde. Der darauf folgende Morgen begrüsste uns stahlklar und bitterkalt. Genau richtig für eine kleine Runde auf dem gefrorenen Lake Louise. Von Tag zu Tag wurde es noch kälter. Waren die Trainings noch mehr oder weniger akzeptabel, wurde es auf die Rennen hin arktisch. (mehr …)

The Raptor

3. Dezember 2013 | noch kein Kommentar

DCIM100GOPROIn Beaver Creek erwartete uns eine wahre Herausforderung. Die neue Damenstrecke “Raptor”, speziell für die WM 2015 kreiert, bietet grosses Spektakel. Das Gelände ist super steil und da zurzeit nur wenig Schnee liegt, gab es kaum eine Kurve ohne Geländeübergang. Schritt für Schritt tastete ich mich in den Trainings an die ideale Linie heran. In der Abfahrt fehlte jedoch das absolute Risiko, um ganz vorne mitzufahren. Ein 12. Rang ist ok, mein Ziel befreit und mit Herzblut zu fahren, habe ich jedoch klar nicht erreicht. Im Super-G konnte ich dann endlich diesen entscheidenden Schritt tun. (mehr …)

Wintertime

12. November 2013 | noch kein Kommentar

DCIM100GOPROZwei Wochen Training und Erholung folgten für mich auf den Saisonauftakt. Die Vorbereitung und das Rennen in Sölden haben viel Energie gekostet und es war Zeit meine Batterien wieder aufzuladen. Gut erholt und voller Tatendrang bin ich nun bereits in Denver gelandet ubd freue mich auf die verrückte Zeit, welche vor mir liegt. Zwei Wochen Höhentraining in Copper Mountain und Vail, eine Speedwoche mit drei Wettkampfstagen in Beaver Creek, die traditionelle Doppelabfahrt und der Super-G von Lake Louise, die Heimrennen in St. Moritz und die Vorweihnachtsrennen von Val d’Isère (mehr …)

 1 2 3 4 »