Frankreich

Einmal quer durch Mitteleuropa

1. Januar 2014 | 3 Kommentare

by Agence Zoom http://www.zoom-agence.fr/

by Agence Zoom http://www.zoom-agence.fr/

Wie in so manchem Jahr ging es auch heuer kurz vor Weihnachten nach Frankreich. Leider war das Dörfchen Val d’Isère nicht so schön verschneit wie sonst immer. Die Rennstrecke präsentierte sich jedoch in einem Top Zustand. Wegen der schlechten Wetterprognosen fand das erste Training bereits am Mittwoch statt. Trotz suboptimaler Linie war ich vorne mit dabei, was mir das Vertrauen gab, auch mal wieder die eine oder andere Kurve etwas ausfahren zu lassen. Im Abschlusstraining gelang mir eine befreit Fahrt. Die Bestzeit gab viel Selbstvertrauen (mehr …)

France

18. Dezember 2012 | noch kein Kommentar

by Dad

by Dad

Die Speedrennen in Val d’Isère gestalteten sich schwierig für mich. Schon in den Trainings fand ich den Rythmus nicht und der 20. Rang in der Abfahrt war enttäuschend. Herzliche Gratulation an die Mannschaft, welche mit den Rängen 1,3 und 6 ein tolles Ergebnis realisierte. Der Super-G fiel den Schneemassen zum Opfer und so reisten wir nach Courchevel weiter. Dort erwartete mich eine schwierige Riesenslalomaufgabe. Ich kämpfte besonders im oberen flachen und langsamen Teil mit der ruppigen Piste. Der steile Abschnitt gelang mir in beiden Läufen sehr gut (mehr …)

Der grosse Schnee

19. Dezember 2011 | 1 Kommentar

Endlich wieder zuhause in der Schweiz. Ich genoss die ruhigen Tage in Engelberg in vollen Zügen. Es ist einfach schön nach fünf Wochen Nordamerika wieder im eigenen Bett zu schlafen und Mom’s Küche zu geniessen. Der einzige Wehrmutstropfen war der Blick aus dem Fenster. Kein Schnee weit und breit und wenn es Niederschlag gab, dann war dies zu Beginn der Woche mehrheitlich Regen. Es wurde jedoch von Tag zu Tag kälter und Gerüchte um einen Schneestrum machten die Runde. Die ersten Boten davon verunmöglichten unser geplantes Training in Veysonnaz und so reisten wir am Donnerstag direkt nach Courchevel. Für mich ein weiterer Hang, den ich noch nie befahren habe und ich freute mich sehr auf diese neue Strecke. (mehr …)

Die Festtage

29. Dezember 2010 | 4 Kommentare

Die letzten Wochen waren ziemlich hektisch. Die Reise startete in Frankreich. Die klirrende Kälte, welche wir in Kanada gelassen zu haben glaubten, erwartete uns. Jeder einzelne Tag war jedoch so ausgeplant, dass uns dies gar nicht so sehr auffiel. Nach dem Abfahrtstraining trainierten wir jeweils Slalom und für mich war es ein grosser Ansporn neben den ,,Slalomcracks” trainieren zu dürfen. Der verschobene Super-G von St. Moritz fiel leider erneut dem Wetter zum Opfer. Ausgiebiger Schneefall machte ein Speedrennen unmöglich. Umso mehr freute ich mich auf die Abfahrt vom Samstag. Leider kam ich in dieser Abfahrt nie auf Touren. Das Tempo war permanent tief und das Gefühl dementsprechend schlecht. Eine grosse Enttäuschung. Bei der Superkombination vom Sonntag hatte ich nichts zu verlieren. Bereits im Super-G war mein Speedgefühl zurück und danach freute ich mich nur noch auf den Slalom. (mehr …)