FIS Alpin Ski Welt Cup

Achterbahnfahrt

23. Dezember 2014 | 2 Kommentare

by Agence Zoom

by Agence Zoom

Zwei sehr emotionale Wochen mit vollbepacktem Programm liegen hinter mir. Erst ging es spontan in den Norden. Die Rennen von Courchevel mussten wegen Schneemangel nach Åre verlegt werden. Erstmals gelang mir auf dem aggressiven Skaninavischen Schnee eine gute Riesenslalomfahrt. Leider gab es jedoch im zweiten Lauf wieder einige Fehler zu viel für ein Topresultat. Der Szenenwechsel hätte extremer nicht sein können, denn nur einige Tage später wurde ich zur Sportlerin des Jahres gewählt. (mehr …)

Kein Start nach Mass

10. Dezember 2014 | 2 Kommentare

by Agence Zoom

by Agence Zoom

Nach der super Vorbereitung und vielen schnellen Trainingsläufen hatte ich grosse Erwartungen in Super-G und Abfahrt. Ich freute mich sehr auf die ersten Speedrennen der Saison. Leider gelangen mir jedoch auch in Kanada keine wunschgemässen Resultate. Ich wollte zu viel und auf der Strecke in Lake Louise wird eine verkrampfte Fahrt sofort bestraft. Ich habe meine innere Balance noch nicht gefunden und so addieren sich die Rutscher und Bremser vom Start bis ins Ziel zu verknorzten Fahrten. (mehr …)

Wild, wild west

3. Dezember 2014 | noch kein Kommentar

blog aspen dominique gisinZwei Wochen trainierten wir in Vail, Copper Mountain und Umgebung auf 2500-4000 Meter über Meer. Bereits bei unserer Landung in Denver wurden wir von einem Blizzard überrascht und das kalte, schneereich Wetter blieb uns während der ganzen Zeit in den USA treu. Dank enormem Aufwand von unseren Trainern konnten wir dennoch die gewünschten Skieinheiten absolvieren, wenn auch nicht ganz in der gewünschten Reihenfolge, eine zusätzliche Aufgabe für unsere Konditrainingscrew, welche unsere Werte in dieser grossen Höhe überwachten und versuchten einen optimalen Kompromiss zwischen Trainingsbelastung und Erholung aufrecht zu erhalten. (mehr …)

Ein Start mit Licht und Schatten

29. Oktober 2014 | noch kein Kommentar

by Agence Zoom

by Agence Zoom

Mit viel Enthusiasmus und Freude ging ich diese Woche nach Sölden. Der starke Schneefall verunmöglichte gute Trainings und so war es ein wenig ein Kaltstart in die neue Saison. Dank einem immensen Aufwand war die Rennstrecke am Samstag in gutem Zustand und komplett vereist. Ich fühlte mich gut und war gespannt auf den ersten internationalen Vergleich des Winters. Die Nervosität war sehr hoch, leider etwas zu hoch. Eine vermurkste Fahrt mit etlichen Fehlern endete kurz vor dem Ziel mit einem Sturz. Die Enttäuschung ist sehr gross, ich konnte nicht mal ansatzweise meine Trainingsleistung abrufen, was mir sehr selten passiert. Dafür rettete meine Schwester Michelle mit zwei super Fahrten und einem sensationellen Sprung von Startnummer 65 auf den 17. Rang die Schweizer Ehre. Sie hat das toll gemeistert und ich hoffe ich kann bereits in Aspen eine ebenso gute Leistung zeigen. Nun haben wir nochmals einige Wochen Zeit, um in den schnellen Disziplinen und auch im Riesenslalom einige Anpassungen vorzunehmen. (mehr …)

Vorfreude

15. Oktober 2013 | noch kein Kommentar

DCIM100GOPROSchon bald ist es soweit und der Weltcupwinter 2013/2014 startet in Sölden mit dem alljährlichen Riesenslalomwochenende. So ist es wenig verwunderlich, dass wir uns in der vergangenen Woche einmal mehr nach Saas Fee begaben, wo uns der berühmtberüchtigte Gletschersteilhang erwartete. Wie in jedem Jahr war das Training auf solch steilem Gelände in 3000 Metern Höhe eine Herausforderung. Bei Laufzeiten von circa 70 Sekunden blieb einem nicht nur einmal die Puste weg. (mehr …)

 « 1 2