Allalingletscher

Vorfreude

15. Oktober 2013 | noch kein Kommentar

DCIM100GOPROSchon bald ist es soweit und der Weltcupwinter 2013/2014 startet in Sölden mit dem alljährlichen Riesenslalomwochenende. So ist es wenig verwunderlich, dass wir uns in der vergangenen Woche einmal mehr nach Saas Fee begaben, wo uns der berühmtberüchtigte Gletschersteilhang erwartete. Wie in jedem Jahr war das Training auf solch steilem Gelände in 3000 Metern Höhe eine Herausforderung. Bei Laufzeiten von circa 70 Sekunden blieb einem nicht nur einmal die Puste weg. (mehr …)

Die Ruhe vor dem Sturm

23. Oktober 2012 | 6 Kommentare

Auch diese Woche reisten wir nach Saas Fee. Der Wintereinbruch liess uns auf ein super Training hoffen. Ein wundervoller Powdertag erwartete uns auf dem Allalingletscher. Erstmals schmeckte man den Winter in der Luft und die Temperaturen waren dementsprechend. An den darauf folgenden Tagen machte uns jedoch der Föhn einen Strich durch die Rechnung und wir mussten unverrichteter Dinge wieder nach Hause reisen. Spontan nützte ich die Gelegenheit für einen wundervollen Flug über die verschneite Zentralschweiz mit meinem Dad. (mehr …)

Echt weiss

14. August 2011 | 5 Kommentare

by Dominique Pittet

Der Werbeslogan von Saas Fee passte zu Beginn der vergangenen Woche sogar im August perfekt zum Allalingletscher. Bei sensationellen Bedingungen und strahlendem Sonnenschein absolvierte ich meine ersten Slalomtore der Saison. Das super Wetter hatte jedoch auch seine Schattenseite. Täglich wurde es wärmer und wir konnten fast zuschauen wie der Gletscher davon schmolz. Dennoch waren die Bedingungen vor allem frühmorgens bis zum Ende der Woche sehr gut. Super sind auch die Möglichkeiten welche sich in Saas Fee für das Nachmittagstraining bieten. Wir spielten Volleyball, machten Krafttrainings, Schnelligkeitstrainings und waren auch ab und zu auf der Driving Range anzutreffen. (mehr …)

Morgentraining

9. November 2009 | noch kein Kommentar

SonnenaufgangDiese Woche waren wir wieder einmal in Saas Fee. Wir trainierten vor allem Super-G und dies frühmorgens. Um 05.00 Ohr war Tagwacht und danach ging’s mit der Felskinn Bahn hoch zum Gletscher. Pünktlich zum Sonnenaufgang erreichten wir mit der Metro die Bergstation. Die Aussicht war atemberaubend und das frühe Aufstehen schon vergessen. Bei super Bedingungen konnten wir jeweils 4 Läufe über den ganzen Allalingletscher trainieren, bevor die anderen Teams da waren. Es war eines der besten Trainings, das ich je miterleben durfte. Nochmals ein riesen Dankeschön den Bergbahnen Saas Fee, welche dies ermöglicht haben. Nun bin ich für ein paar Tage zuhause in Engelberg und gebe meiner Kondition nochmals den letzten Feinschliff.

  • Mein Song der Woche: Four Provinces – The Walkmen

(mehr …)