Blog

Ein unvergesslicher Abschluss

28. März 2015 | 7 Kommentare

by Agence Zoom

by Agence Zoom

Meine letzten Weltcuprennen wollte ich nochmals mit ganzem Herzen geniessen. Leider übermannten mich die Emotionen in den Speeddisziplinen kurz vor meiner Abschiedspressekonferenz. Umso mehr freute ich mich über das wundervolle Ambiente und all die herzlichen Reaktionen, als ich dann am Donnerstag meinen Rücktritt offiziell machte. Der Flug über die Weltcuppiste von Meribel wird mir noch lange in Erinnerung bleiben. Ich hätte mir keinen schöneren Abtritt wünschen können. weiterlesen ∙ continue ∙ continuer ∙ continuare …

Die Suche nach dem schnellen Lauf

9. März 2015 | 2 Kommentare

by Agence Zoom

by Agence Zoom

Ich freute mich auf die Klassikerrennen in Garmisch-Partenkirchen. Leider fand nur ein Abfahrtstraining statt und so galt es bereits am zweiten Tag auf den Abfahrtsskis ernst. Im Training machte ich einen groben Schnitzer und auch im Rennen erwischte ich diese Kurve nicht optimal. Ansonsten war ich mit meinem Lauf zufrieden. Ich fühle mich sehr gut auf den Skis und freue mich jeweils aus dem Start hinaus anzugreifen. Für den Super-G hatte ich mir entsprechend viel vorgenommen. Endlich ein toller Lauf ohne Fehler, das wäre das erklärte Ziel. weiterlesen ∙ continue ∙ continuer ∙ continuare …

Rennmodus

3. März 2015 | 2 Kommentare

by Agence Zoom

by Agence Zoom

Die Woche begann für mich in Tarvisio. Starker Schneefall und eine unruhige Unterlage erschwerten mir die Rückkehr auf die langen Ski ordentlich. Es war das perfekte Überwindungstraining auf der anspruchsvollen Strecke im Skigebiet Sella Nevea. Ich fühlte mich bei all diesen Schwierigkeiten ganz gut und genoss es wieder etwas höhere Tempi zu fahren. In Bansko erwarteten uns dann sehr ähnliche Bedingungen. Nebel, Schneefall und hohe Temperaturen verunmöglichten leider die ersten beiden Rennen. weiterlesen ∙ continue ∙ continuer ∙ continuare …

Der Weg zurück

16. Februar 2015 | 2 Kommentare

by Michelle Gisin

by Michelle Gisin

In den vergangenen drei Wochen habe ich täglich alles gegeben, um wieder auf die Beine zu kommen, Einmal mehr hat mich dabei mein medizinisches Team rund um Dr. Weisskopf genial unterstützt. Wir steigerten die Belastung täglich und meinem Knie ging es immer besser. So stand ich zwei Wochen nach meinem Sturz in Cortina bereits wieder auf den Ski. Dank schmerz- und beschwerdefreiem Training konnte ich kurz darauf meine Reise an die Weltmeisterschaft antreten. Ich wusste, es musste alles perfekt aufgehen um ein erfolgreiches Comeback zu feiern. Dennoch war ich zuversichtlich, denn gesundheitlich ging es mir sehr gut. Die Trainings in Colorado stimmten mich positiv, weiterlesen ∙ continue ∙ continuer ∙ continuare …

Ein kurzer Augenblick

22. Januar 2015 | 7 Kommentare

blog cortina dominique gisinSo wenig Schnee wie in diesem Winter habe ich in Cortina noch nie gesehen. Umso vorbildlicher war die Tofana prepariert worden und ich genoss es diese tolle Strecke fahren zu können. Am Freitag wurde die abgesagte Abfahrt von Bad Kleinkirchheim nachgeholt und zwar wegen starkem Nebel auf verkürzter Strecke. Ohne den Tofanaschuss war es nicht dasselbe und leider schaffte ich es nicht die nötige Energie in dieses Rennen zu stecken. Ich hatte jedoch nochmals zwei Chancen um es besser zu machen. Rang 6 mit einigen Fehlern am Sonntag gab mir ein tolles Gefühl und viel Motivation, für den auf Montag verschobenen Super-G. weiterlesen ∙ continue ∙ continuer ∙ continuare …

 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 40 41 42 »